Tresorauswahl

TRESORAUSWAHL

Es ist nicht einfach zu entscheiden, welcher Tresor für Sie der Richtige ist. Um eine nachhaltige Entscheidung treffen zu können, sollten Sie folgende Punkte bei der Auswahl Ihres Tresors beachten:

Tresorgröße
Schlossvariante
Versicherung
Feuerschutz
Aufstellungsort

 

1. TRESORGRÖSSE

Bei der Auswahl der richtigen Größe für Ihren Tresor müssen Sie sich überlegen, was im Tresor gesichert werden soll. Beginnen Sie zunächst mit der Erstellung einer Liste, in der Sie alles aufführen, wie zum Beispiel Bargeld, Kreditkarten, Sparbücher, Geldkassette, Schmuck, Uhren, Dokumente, Urkunden, Pässe, Verträge, Versicherungspolicen, Fotos, Datenträger, Festplatten, CDs, Disketten, USB-Sticks, Langwaffen, Kurzwaffen oder Munition. Aus dieser Liste können Sie nun die benötigte Tresorgröße berechnen.

Wir empfehlen Ihnen eine Platzreserve für zukünftige Anschaffungen im Tresor im Bereich von 40 – 50% einzuplanen.

Wenn Sie diese Punkte beim Kauf vom Tresor beachten, treffen Sie sicher die Richtige Wahl und Sie haben für Längere Zeit etwas von ihrem Tresor.

 

2. SCHLOSSVARIANTE

Für Ihren Tresor steht Ihnen eine Reihe an Schlössern zur Verfügung. Sie können unter anderem aus folgenden wählen:

Tresor mit Schlüsselschloss/Doppelbartschloss
Tresor mit Elektronikschloss
Tresor mit mechanischem Zahlenschloss

SCHLÜSSELSCHLOSS

Beim Schlüsselschloss bzw. Doppelbartschloss werden grundsätzlich 2 Schlüssel mitgeliefert. Sie müssen sich keine Zahlenkombination merken und können diese daher auch nicht vergessen.

ELEKTRONIKSCHLOSS

Sie haben die Möglichkeit wahlweise auf Elektronikschlösser zurückzugreifen. Das Elektronikschloss bietet eine Millionen Einstellmöglichkeiten, um Ihre Wertgegenstände perfekt zu schützen. Sie können den Code auch jeder Zeit und ganz einfach umstellen. Der höhere Preis wird durch Ihre große Flexibilität und Sicherheit ausgeglichen.

MECHANISCHES ZAHLENSCHLOSS

Das mechanische Zahlenschloss bietet Ihnen viele verschiedene Einstellmöglichkeiten des Codes und kann beliebig oft verstellt werden. Leider ist das Handling des Schlosses nicht sehr einfach.

 

3. VERSICHERUNG

Wir empfehlen Ihnen, dass Sie vorab mit Ihrem Sachversicherer Rücksprache über die gewünschte Höhe der Versicherungssumme und die dafür benötigte Sicherheitseinstufung Ihres Tresors halten.

Mit dem Prüflabel, das an der Türinnenseite der Tresore angebracht ist, kann Ihre Sachversicherung eine Versicherungseinstufung Ihres Tresors vornehmen. Geprüfte Tresore gewähren Ihnen einen entsprechenden Einbruch und / oder Feuerschutz, ein geprüfter Tresor hat eine massive Bauweise und ein geprüftes Schließ-System. Zusätzlich wird gewährleistet, dass der Tresor die Sicherheits-normen einhält.

Die zuvor aufgelisteten Wertsachen sollten geschätzt werden, damit Sie einen Tresor mit entsprechender Sicherheitsstufe auswählen können. So ist der gesamte Wert Ihrer Gegenstände im Tresor geschützt.

 

4. FEUERSCHUTZ

Unabhängig vom Einbruchschutz, gibt es auch die Möglichkeit Ihren Tresor mit geprüftem Feuerschutz zu erwerben. Dies wird durch eine eigene Prüfplakette angezeigt.

Die Prüfung des Tresores erfolgt bei maximal 1080°C und kann über 60 bis 120 Minuten andauern. Es beinhaltet eine Aufheizphase in einem Brandofen, einen Falltest aus 9,15m Höhe in ein Kiesbett und eine Abkühlphase.

 

5. AUFSTELLORT

Es ist sehr wichtig für Ihren Tresor den richtigen Standort zu finden. Der Aufstellungsort sollte nicht von jeder Person gleich ersichtlich sein, je weniger bekannt ist, wo sich Ihr Tresor befindet, desto sicherer sind Ihre Wertsachen. Für Ihren Feuerschutztresor, Datenschutztresor, Feuersicheren Dokumentenschrank, Feuersicheren Wertschutzschrank und Feuersicheren Datenschrank ist es besonders wichtig, einen Standort zu finden, der nicht direkt der Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, da die Feuerschutzisolierung des Tresors auf einen Temperaturanstieg reagiert. Des Weiteren sollten Sie Ihren Tresor auch nicht in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit aufgestellt werden.

Der optimale Standort für Ihren Tresor ist ein Büro oder Schlafzimmer, da Einbrecher hier Ihre Wertgegenstände vermuten und zuerst suchen. Sie vermeiden so, dass Ihre gesamte Wohnung verwüstet wird, da sich der Einbrecher auf den Tresor konzentrieren wird.

Beachten Sie bitte auch die statische Tragfähigkeit Ihrer Decke. Das Gewicht des Tresores soll die Tragfähigkeit auf keinen Fall übersteigen.

Zuletzt angesehen